Rat&Tat steht für Kunst und Kultur auf allen Ebenen – Produktion, Fundraising, Dramaturgie und PR.

/ Schön Anders

Ein Stück über das Spannungsfeld von individueller Entfaltung und Gruppendynamiken

Für Alle ab 6+

Gruppenverhalten prägt uns. Menschen sind Herdentiere, sie schützen und organisieren sich in Klassenverbänden, Freizeitvereinen, in Staatengemeinschaften und Unionen. Was aber passiert, wenn der Einzelne die schützende Gruppe verlässt? Oder anders: Was, wenn das Individuum sich selbst erkennt und das auch (aus)leben möchte? Ist es schutzlos dem Rest der Gruppe ausgesetzt, wenn es sich aus der Gruppe entfernt – wenn es ganz schön anders ist? Die Choreographin Ceren Oran greift dieses Thema tänzerisch und musikalisch auf. Sie kooperiert hierzu mit einem multikulturellen Team, bestehend aus fünf Tänzer*innen und einem Musiker, die ihre eigenen Erfahrungen von „anders sein“ und von Zugehörigkeit in den Produktionsprozess einbringen. Der Probenprozess findet in München und in einer Residenz im Kibbutz Neot Samandar, der Heimat des israelischen Tänzers Roni Saga, statt. Neben den Proben werden alle Mitwirkenden auch das Leben im Kollektiv im Kibbutz erfahren. Die Künstler*innen beobachten hier besonders individuelle Beziehungen und Gruppenverhalten im Alltag und werden diese in ihre Proben einfliessen lassen. Wieder in München werden Schulklassen und ein erwachsenes Testpublikum den Probenprozess begleiten und Feedback geben. Anders als bei den vorangegangenen Produktionen, in denen Ceren Oran einem sehr jungen Publikum Geschichten über Lebenskreise („Elefant aus dem Ei“) und Fremd-Sein („Sag Mal…“) erzählt, vertraut Oran in dieser Arbeit auf die physischen Ausdruckskraft von Körpern und auf die Unmittelbarkeit von Live Musik. Das Stück richtet sich an Kinder ab 5 Jahren und an Familienpublikum.

 

***Pressevorstellung 4.2.2020***

Weitere Vorstellungen:

6. Februar 2020, 11:00 Uhr
7. Februar 2020, 09:00 Uhr
8. Februar 2020, 15:00 Uhr


Künstlerische Leitung, Choreographie, Tanz: Ceren Oran
Choreographie, Tanz: Roni Sagi
Tanz: Maria Casares Gonzales, Jin Lee, Jovana Zelenović
Musik, Komposition: Benny Omerzell
Kostüm: Sigrid Wurzinger
Künstlerische Produktionsleitung: Rat & Tat Kulturbüro
PR: Simone Schulte-Aladag