Rat&Tat steht für Kunst und Kultur auf allen Ebenen – Produktion, Fundraising, Dramaturgie und PR.

/ Das Zimmer der verlorenen Bedeutung

Die Bairishe Geisha kehrt mit einem großen Soloabend auf die Bühne zurück. Mutter und Schwester sind ihr abhanden gekommen, und so kreisen ihre Gedanke um Situationen, Gegenstände, Sätze, in deren Zentrum etwas Verlorengegangenes steht. Um Dinge, Fähigkeiten und Künste, die keine Bedeutung mehr haben.
Und um ihren eigenen Ursprung.

In traumhaften Bildern erzählt der Abend die Autobiographie einer Kunstfigur und beschäftigt sich mit dem Verhältnis einer Künstlerin zu ihrer Schöpfung.

Eine Produktion von Die Bairishe Geisha. Mit freundlicher Unterstützung der Landeshauptstadt München, Kulturreferat. Dank an Rischart und Münchner Zoofachmarkt.

Mit: Judith Huber, Eva Löbau, Stefan Kastner, Josef Schmid, Amelie Bromm, Anna Stiglbrunner

Text: Katja Hensel, Judith Huber, Eva Löbau
Choreographie: Anna Holter
Bühne: Markus Grob
Objekte: Raimund Ritz, Johannes Brunner
Video: Wolfgang Leitner
Licht: Igor Belaga
Ton: Hannes Gambeck
Kostüm: Detlev Diehm, Anett Pohl
Musik: Raimund Ritz
Produktion: Katrin Dollinger
Foto: Daniel Kraus