Rat&Tat steht für Kunst und Kultur auf allen Ebenen – Produktion, Fundraising, Dramaturgie und PR.

FASTFOOD IMPROCUP / Saison 2016

Seit 1994 spielt das fastfood theater im Münchner Schlachthof Theatersport – seit
2004 unter dem Titel „Improcup“. Das sind über 20 Jahre Improtheater-Matches von und mit dem fastfood Ensemble sowie Gästen aus dem In- und Ausland. Nach wie vor ist das jährliche Turnier ein absoluter Publikumsrenner, der sich im Lauf der Zeit immer weiter entwickelt hat. Was fasziniert Andreas Wolf, den künstlerischen Leiter und Improcup- Erfinder, an der Veranstaltung? „Mich begeistert, dass die Zuschauer mitgehen können, aktiv dabei sind, sich mit Spielern identifizieren und gleichzeitig auch mit den gespielten Figuren. Das ergibt eine ganz einzigartige, dichte Atmosphäre zwischen den Akteuren und den Zuschauern. Und das zu erleben ist einfach immer wieder schön!“

Am 23. Januar 2016 startet nun zum 12. Mal der fastfood Improcup. Neben den lokalen Akteuren sind in diesem Jahr Improspielerinnen und -spieler aus Düsseldorf, Bozen, Graz und Wien zu sehen. In 6 Begegnungen treten 8 Teams gegeneinander an und überraschen das Publikum und sich selbst mit aus dem Stehgreif improvisierten Szenen, die die Welt noch nicht gesehen hat – und auch nie wieder sehen wird. Denn auch das ist der Reiz des Improtheaters.

Wie bereits im letzten Jahr dürfen sich auch 2016 die Sieger der „Auftsteiger-Liga“, dem Münchner Impro-Nachwuchs-Turnier, mit den Profis messen. Neu ist allerdings, dass sie es gleich zum Auftakt tun – und zwar gegen kein geringeres Team als die Improcup-Sieger vom letzten Jahr, „Improvista Social Club“ aus Wien.

Die Matches fordern von den Teams alles, was Improtheater zu bieten hat: fiese Aufgaben, Spiel auf Zeit und anspruchsvolles Storytelling. Tempo, Witz und Spontaneität allein reichen jedoch nicht unbedingt aus, um das Turnier für sich zu entscheiden. Und auch Bühnenerfahrung ist nicht immer alles, denn manchmal kommt das ungestüme Spiel einer jungen Mannschaft besser an oder die total vergeigte aber charmante Szene eines Teams erobert die Zuschauerherzen im Sturm. Insofern darf man insbesondere auf die Begegnung zum Auftakt am 23.01.2016 sehr gespannt sein. Beim Improtheater muss man nach wie vor mit allem rechnen. Beim Improcup erst recht! Nur eine Sache bleibt: Das Publikum fordert die Teams durch seine Vorgaben zu Höchstleistungen heraus und entscheidet per Applaus, wer am Ende triumphiert.

Turnierplan // Spieltermine :

AUFTAKT: Viertelfinale I – Sa 23. Januar 2016

Sieger der Aufsteiger-Liga 2015 (DIE SZENENKAVALIERE, München) vs. Sieger Improcup 2015 (IMPROVISTA SOCIAL CLUB, Wien). Moderation: Andreas Wolf. Musik: Michael Gumpinger.

Viertelfinale II – Sa 13. Februar 2016

KANA DA (Graz) vs. BODY & SOUL (München)
Mit: Beatrix Brunschko & Jacob Banigan (Graz), Monika Eßer-Stahl & Dorothea Anzinger (München). Moderation: Andreas Wolf. Musik: Michael Armann.

Viertelfinale III – Sa 19. März 2016

CARAMBOLAGE (Bozen) vs. KK AND THE CRUSH (München)
Mit: Erich Meraner & Stefan Ghedina (Bozen), Karin Krug & Tobias Zettelmeier (München). Moderation: Andreas Wolf. Musik: Michael Gumpinger.

Viertelfinale IV – Sa 16. April 2016

RHEINTÖCHTER (Düsseldorf) vs. MIT ALLEM UND SCHARF (München)
Mit: Ilka Luza & Matthias Brandebusemeyer (Düsseldorf), Christine Sittenauer & Robert Lansing (München). Moderation: Andreas Wolf. Musik: Michael Armann.

Halbfinale I & II – Sa 14. Mai 2016

Mit den Gewinnern der Matches von Januar bis April Moderation: Andreas Wolf. Musik: Michael Gumpinger.

Finale – Sa. 18. Juni 2016

Mit den Gewinnern des Halbfinales vom Mai Moderation: Andreas Wolf. Musik: Michael Armann.

Schlachthof Bühne & Wirtshaus. Zenettistr. 9. D-80337 München.
Einlass 18.30 Uhr / Beginn 20 Uhr (Achtung NEU!)
Karten im Vorverkauf: VVK Schlachthof 23,00 € | VVK München Ticket: 24,80 € | Eventim: 24,30 € Abendkasse: 27,00 €, 20% Ermäßigung für Studenten an der AK.
Karten-Tel.: 089/ 72 01 82 64 | online: www.muenchenticket.de oder www.im-schlachthof.de

Eine Veranstaltung des fastfood theater Improvisations e.V. in Zusammenarbeit mit Schlachthof Bühne und Wirtshaus. Gefördert vom Bezirk Oberbayern.

Vorbericht auf Focus Online