Rat&Tat steht für Kunst und Kultur auf allen Ebenen – Produktion, Fundraising, Dramaturgie und PR.

/ FROMM UND FREI ?! – Augsburger Bekenntnisse

Woran glauben wir? Wie glauben wir? Was sind wir bereit, dafür zu tun?

500 Jahre nach Luthers Aufstand des Gewissens entwickelt das Junge Theater Augsburg ein Bürgerbühnenstück, das sich die Freiheit des Glaubens zum Thema macht. Denn so viel ist gewiss: Frei über die eigene Religionszugehörigkeit entscheiden und den gewählten Glauben frei und ohne Einschränkungen ausüben zu dürfen, ist auf dieser Welt noch längst keine Selbstverständlichkeit. Warum? Welche Voraussetzungen braucht ein friedliches Zusammenleben der Religionen?

Ist das, was wir als „Augsburger Religionsfrieden“ kennen und feiern, die unwahrscheinliche Ausnahme? „Augsburger Bekenntnisse“ interessiert sich für die vielfältigsten religiösen Überzeugungen. Inmitten der Stadtgesellschaft suchen und finden wir Gläubige und Ungläubige, die uns erzählen, welche Rolle Religion in ihrem Alltag spielt und wie sie mit Menschen zusammenleben können, die ihren Glauben nicht teilen.

Wir treffen auf Menschen mit unterschiedlichen Glaubensansichten – Einsteiger*innen und Aussteiger*innen, Konvertiten, Berufene, Desillusionierte, Suchende und Verfolgte. Sie alle teilen ihre religiösen Erfahrungen.

Das Stück verdichtet das Erlebte und Gehörte zu einem authentischen Theater, in dem Expert*innen des Alltags ihre eigenen Geschichten spielen, singen und dokumentieren. Ist „Glauben“ das Problem oder die Lösung für eine friedliches Zusammenleben?

 

 

Idee/Regie/Buch: Susanne Reng
Regieassistenz: Daniela Nering
Ausstattung: Martina Ebel
Musikalische Leitung: Ute Legner
Dramaturgie: Katrin Dollinger
Technische Leitung: Georg Sturm
Administration: Rat&Tat kulturbuero

Mit ca. 20 Expert*innen des Alltags aus Augsburg und dem Augsburger Umland.

Termine:
Premiere: Fr 14. Juli 2017, 19.30 Uhr
Weitere Vorstellungen: Sa 15.7., Mi 19.7., Fr 21.7., So 23.7., Mi 26.7., Fr 28.7., Sa 29.7., Fr 4.8., Sa 5.8.2017. Beginn jeweils 19.30 Uhr.

Spielort: Bürgeramt an der Blauen Kappe 18.
Tickets: www.jt-augsburg.de

Eine Produktion des Jungen Theaters Augsburg in Kooperation mit dem Friedensbüro im Kulturamt der Stadt Augsburg. Gefördert im Rahmen des Programms „Reformationsjahr 2017“ der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM).

INFOFLYER 

Fromm und frei?! Programmheft

Kontakt und nähere Infos
Susanne Reng,
künstlerische Leitung Junges Theater Augsburg
Telefon: 0821 4442995, Mo.–Fr. 10:00–14:00 Uhr

E-Mail: reng@jt-augsburg.de

Presseschau:

a3kultur veröffentlichte am 9.12. 2016 einen Teilnehmeraufruf. Stefanie Schoene schilderte in einem Bericht vom 5. April 2017 in der Augsburger Allgemeinen ihre Eindrücke von den Proben.
Andreas Jalsovec vom Evangelischen Sonntagsblatt sprach kurz vor der Premiere mit Susanne Reng, Horst-Walther Menacher und Irmi Stripp. Focus machte auf die Premiere und die Vorstellungen aufmerksam. Alois Knoller sprach mit Susanne Reng, Martina Ebel, Ute Legner und Katrin Dollinger über den Entstehungsprozess und schilderte in der Augsburger Allgemeinen seine Eindrücke von der Premiere.