Rat&Tat steht für Kunst und Kultur auf allen Ebenen – Produktion, Fundraising, Dramaturgie und PR.

/ Happy Birthday

Fotos: Ida Zenna

Tanzstück von Annett Göhre mit einer Komposition von Katharina S. Müller

„Das Leben ist ein Märchen, erzählt von einem Clown, großmäulig und farbenfroh, aber bedeuten tut es gar nichts“, schreibt Shakespeare in Macbeth.

Heiner Müllers autobiografischer Text Todesanzeige, über den Suizid seiner Ehefrau, seine damit verbundene Fassungslosigkeit, Verzweiflung und Wut, inspirierte Annett Göhre zu einer Inszenierung, in der sich eine Frau nach ihrem Tod in einer Gesellschaft voller Clowns wiederfindet. Diese Figuren können irritieren und befremden. Doch mit ihren verrückten Ideen, die uns zum Lachen bringen, lassen sie auch Leben und Tod erträglicher erscheinen. Das mit dem Ballett des Theaters Plauen-Zwickau entwickelte Tanzstück über das unausweichliche Thema Verlust und Tod basiert auf den gleichberechtigten Elementen Bewegung, Sprache, Licht und Klang. Dabei kommt, wie schon in Göhres Solo Schwanengesang, dem Tragikomischen eine große Rolle zu. Vielleicht werden nach unserem Sterben die Uhren wieder auf Anfang gestellt und wir feiern auch in Zukunft Geburtstage…

Choreografie: Annett Göhre
Bühne: Leah Lichtwitz und Annett Göhre
Kostüme: Leah Lichtwitz

Mit: Katharina S. Müller/ Therese Hahn a. G. (Violine), Hannah Stein a. G, Nicole Stroh, Maki Taketa, Elena Tumanova, Yun Yeh, Michael Günther a. G. (Schauspiel), Keigo Nozaki, Federico Politano, Adrián Ros, Nilmar F. dos Santos, Vincenzo Vitanza

 

Dieses Projekt wird ermöglicht durch den Bayerischen Landesverband für zeitgenössischen Tanz aus den Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Bildung und Kultur, Wissenschaft und Kunst und durch Einzelprojektförderung Tanz der Stadt München.