Rat&Tat steht für Kunst und Kultur auf allen Ebenen – Produktion, Fundraising, Dramaturgie und PR.

/ Konsul Bernick muss nochmal ran

„Konsul Bernick muss nochmal ran“ heißt das neue Stück des Münchner Theaterkollektivs Kommando Pninim („Holilend“, „100 Tage Great Again“). Der Titel ist ein Verweis auf Henrik Ibsens 1877 in München verfasstes Drama „Stützen der Gesellschaft“. Darin geht es um einen vordergründig integren, angesehenen Bürger: Konsul Bernick. Tatsächlich erweist sich dessen ganzes Handeln jedoch als von Eigeninteressen geleitet. Was in Ibsens Drama zum Skandal taugte, hat sich heute zu einem generellen Verdacht gegen Eliten verfestigt.

Das Stück von Kommando Pninim nimmt seinen Ausgangspunkt im „Museum für gesellschaftlichen Zusammenhalt“. Es hat nie eröffnet, doch heute soll es soweit sein, angeblich. Darin findet sich eine Dauerausstellung zur Gegenwart, eine Sonderausstellung über eben jenen Konsul Bernick und eine weitere zur Zukunft. Doch die Tür zu dieser ist versperrt.

Wie kann uns eine Zukunft überhaupt als frei und ungeschrieben erscheinen, wenn sie durch Probleme globalen Ausmaßes verstellt wirkt? Der Klimawandel, die Ausbeutung der natürlichen Ressourcen, die Vernichtung der Lebensräume sind allgegenwärtige Themen. Als einzelne können wir wenig gegen diese Entwicklungen ausrichten. Es scheint, als brauche es übermächtige Helden, um dieser Herausforderungen Herr zu werden. Doch was bedeutet das in einer Zeit, in der Vertrauen in der Politik kaum mehr herzustellen ist, in der stattdessen ein genereller Verdacht grassiert? Was oder wer kann dann eine Gesellschaft stützen? Die Künstler begeben sich auf die Suche mit den Mitteln des diskursiven Sprechtheaters ebenso wie tänzerisch choreographierten Szenen und eröffnen damit einen distanzierten Blick auf die Gegenwart.

TEAM 

Mit Isabelle Cohn, Lisa Fertner, Arthur Romanowski | Text und Regie Andreas W. Kohn | Choreographie Jan Lau | Dramaturgie Sebastian Schindler, Nikolaus Witty | Musik Thomas Riegl | Raum Kommando Pninim | Video Markus Kink I Produktionsleitung Katharina Wolfrum (Rat & Tat Kulturbüro)

TERMINE

11. Januar 2018 um 20.00 Uhr PREMIERE

12. Januar 2018 um 20.00 Uhr

13. Januar 2018 um 20.00 Uhr

14. Januar 2018 um 20.00 Uhr

Mit freundlichen Unterstützung des Kulturreferats der Landeshauptstadt München.