Rat&Tat steht für Kunst und Kultur auf allen Ebenen – Produktion, Fundraising, Dramaturgie und PR.

/ [N]everland

Ein junges Team von Münchner Theatermachern begibt sich auf theatrale Expedition in einem leerstehenden Großraumbüro am Münchner Hauptbahnhof. Gemeinsames Ziel und Auftrag: bekannte und (noch) geheime Sehnsuchsorte auskundschaften. Gesucht werden Orte, die im wirklichen Leben oder in der Welt der Vorstellungskraft zu Projektionsflächen unerfüllter Wünsche und Hoffnungen werden.
Wo suchen und finden wir solche irdischen Paradiese? Sollten wir sie uns selbst erschaffen, wie Michael Jackson seine „Neverland Ranch“? Was erwartet uns wenn wir die Stiefel schnüren und uns auf den Weg in ‚unser’ Paradies machen?
Ist Ankommen in der realisierten Utopie nicht zwangsläufig das Ende aller Illusionen?
Ist die Plastikliege auf unserer bevorzugten Malediveninsel vielleicht schon belegt?
Und was hat es eigentlich mit dem mysteriösen Paris-Syndrom auf sich?

Die Figuren im [N]everland mäandern zwischen den Polen, taumeln zwischen Utopie und Dystopie und versuchen nur eins: ihrem individuellen Glück eine geographische Koordinate zu geben.

 

[N]EVERLAND ist nach UNSERE JUNGS. EINE RECHERCHE (Pathos München 2013), und NIMMERSATT. EINE DIALYSE (Halle 6, 2014) bereits das dritte Projekt von Wolfgang Nägele und Team.

Darsteller: James Newton, Benjamin Schroeder
Regie: Wolfgang Nägele
Bühne: Franziska Boos
Dramaturgie: Clara Holzheimer
Regieassistenz: Elisabeth Fessler


Treffpunkt ist Bahnhofsplatz 2 (Eingang DB Zeitarbeit neben Reisebank). Der Eintrittspreis beträgt 15 Euro, ermäßigt 10 Euro. Aufgrund beschränkter Sitzplatzzahl empfehlen wir dringend die Anmeldung per Email unter post.ins.paradies@web.de