Rat&Tat steht für Kunst und Kultur auf allen Ebenen – Produktion, Fundraising, Dramaturgie und PR.

, / Schluchten – Neue Nachbarn

  • Im Fischerholz
  • Wolken überm Fischerholz
  • Hund im Fischerholz
  • Schluchten . Neue Nachbarn

Irritiert vom Ergebnis einer aktuellen Umfrage, die besagt, dass jeder dritte Deutsche lieber keinen Angehörigen der Sinti und Roma zum Nachbarn haben möchte, begannen Dorothea Schroeder und ihr Team im Sommer 2015 eine Recherche. Wie leben Sinti und Roma in Deutschland heute? Inwiefern unterscheiden sie sich heute noch von der Mehrheitsgesellschaft? Was könnten mögliche Ursachen für die heute noch anhaltende Diskriminierung sein? Und was richtet der positive Rassismus, die Verklärung des „Zigeunerlebens“ an?

Durch qualitative Interviews wurde die Lebensrealität der Deutsch-Sinti und Deutsch-Roma heute untersucht. Und die der Mehrheitsgesellschaft als Spiegelung dazu.

Schauspieler*innen und Vertreter*innen der Minderheit spielen Ausschnitte aus den Interviews und fordern die Zuschauer auf, ihre Bilder im Kopf zu überprüfen. Realität trifft auf Fiktion, Zukunftsvisionen auf Historie: denn eins ist sicher. Kein Sinto oder Rom könnte jemals das Leid, das den Großeltern oder Urgroßeltern angetan wurde, vergessen.

Regie: Dorothea Schroeder, Dramaturgie: Katrin Dollinger, Ausstattung: Martin Käser, Produktion: Rat & Tat Kulturbüro

Mit: Gabriele Graf, Selina und Romana Herzog, Uta Horstmann, Alexander Adler, Sami Herzog, Thomas Kitsche und Stefan Lehnen

Vergangene Termine
Treffpunkt: Schönbachstraße / Ecke Westendorfer Straße, 86154 Augsburg

So 24. Juli 2016, 19 Uhr.
Mo 25. Juli 2016, 10 und 19 Uhr.

Mi 23. November, 15 und 19 Uhr, NS Dokumentationszentrum, München

Eine Produktion von Nyx e.V.,  in Zusammenarbeit mit dem Regionalverband Deutsche Sinti und Roma in Augsburg, veranstaltet vom Friedensbüro im Kulturamt der Stadt Augsburg. Mit freundlicher Unterstützung der Landeshauptstadt München, Kulturreferat. Gefördert im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ und vom Bezirk Schwaben.

Presseschau:

Die Augsburger Zeitung (DAZ), a3Kultur und die Augsburger Stadtzeitung veröffentlichten im Mai und Juni 2016 die ersten Zeitzeugenaufrufe. Verschiedene Vorberichte wurden in a3Kultur, in der Stadtzeitung und in der Bürgerzeitung „Augsburg Direkt“ veröffentlicht. Angela Bachmair von der Augsburger Allgemeinen wies im Feuilleton Regional am 16.7.2016 auf das „SCHLUCHTEN“ Projekt hin:„Sinti und Roma: Spurensuche im Fischerholz“ und war bei der Premiere zu Gast. Die Rezension „Mit Wohnwagen und Baracken fing es im Fischerholz an“ ist in der Augsburger Allgemeinen am 26. Juli 2016 erschienen. Die Augsburger Stadtzeitung veröffentlichte am 27. Juli im Nachklang zu den Aufführungen eine Reportage über die Pläne der Vorsitzenden des Augsburger Regionalbüros des Landesverbands Deutsche Sinti und Roma, Marcella Reinhart.

Schluchten im Programmheft zum Hohen Friedensfest 2016.