Rat&Tat steht für Kunst und Kultur auf allen Ebenen – Produktion, Fundraising, Dramaturgie und PR.

/ TRANSPORT>festival 2011

Vom 31. Mai bis 5. Juni lädt das PATHOS münchen mit dem TRANSPORT>festival 2011 dazu ein, neue Texte, Theaterformate und -formen zu entdecken: Drei große Produktionen, davon zwei Uraufführungen, eine Performance und fünf kleine Formate wurden speziell für das Festivalgelände mit dem Schwere Reiter, den Backstagebereich mit Proberäumen, dem PATHOS transport theater und für das freie Gelände an der Dachauer Straße entwickelt. Unter dem diesjährigen Festivaltitel „Territorium + Identität“ kommen neun verschiedene Positionen, mit denen Künstlerinnen und Künstler aus Deutschland, Österreich und Japan auf sehr persönliche Weise zu Aufbruch und Migration, Flucht in Neue Welten, Fremdsein, Bleiben und Verschwinden Stellung beziehen, zur Aufführung.

Ernst M. Binder greift mit der Uraufführung von Einar Schleefs „Totentrompeten 4“ (31.Mai./1. Juni) die Frage auf, was bleibt, wenn sich ein Sehnsuchtsort bei näherem Hinsehen als Fata Morgana erweist. Die „Rabtaldirndln“ haben sich eine fiktive Heimat erschaffen, in der sich Wunschbiographien herrlich aus fremden Identitäten erräubern lassen (3. Juni). Die japanische Künstlerin Naoko Tanaka ergründet in „Die Scheinwerferin“ eine surreale Innenwelt (4. Juni). Die „Fräuleinwunder AG“ bewegt sich mit „Auf den Spuren von …“ auf eine Reise durch die europäische Migrationsgeschichte, „weil das Bleiben immer nur eine von vielen Optionen sein kann“ (5. Juni). Christoph Theußl, Cora Frost und Barbara Balsei beziehen das Festivalgelände mit temporären Installationen und Performances, in denen das Fremdsein, das Verschwundensein und das Auftauchen an einem Ort zum Thema wird. (2. bis 4. Juni). Und Verena Holzgethan/Paul Neuninger suchen in ihrem „Verbascum Project“ nach neuen Heimaten für königlich wilde Pflanzen (3. und 4. Juni).

  • Veranstaltungsort:
  • Aufgabenbereiche: Dramaturgie, Produktion, PR & Öffentlichkeitsarbeit

Eine Produktion von PATHOS München. Mit freundlicher Unterstützung der Landeshauptstadt München Kulturreferat, der Kulturstiftung der Stadtsparkasse und dem Bezirk Oberbayern. Medienpartner: M94.5

URAUFFÜHRUNG
dramagraz
Gute Reise Auf Wiedersehen (Totentrompeten IV) von Einar Schleef  

EINZELPERFORMANCE
Christoph Theußl
Das Lager / Der vergessene Flüchtling

Do 2. Juni 2011, 20.30 – 0.00 Uhr, Fr 3., Sa 4. Juni 2011, jeweils 19.30 – 22.00 Uhr, Schwere Reiter Proberaum Dachauer Str. 114 Dauer: 20 min. Anmeldung auf den Gelände.

INSTALLATION
Cora Frost
Über das Verschwinden – das Haus

PERFORMANCE
Barbara Balsei
Unter Umständen befinden wir uns in einer Starbox

URAUFFÜHRUNG
Die Rabtaldirndln
Berge versetzen – Eine Buchpräsentation

PERFORMANCE
Naoko Tanaka
Die Scheinwerferin

MARATHONKONZERT

Christoph Theußl
Zwischen do und dahoam – Schlaflagerkonzert

GASTSPIEL

Die Fräuleinwunder AG
Auf den Spuren von …