Vom Umgang mit der Zeit

Showing des interdisziplinären Forschungsprojektes der Tänzerin Manasvini K. Eberl, des Musikers Magnus Dauner und der Tänzerin Daniela Graca.

„Raum und Zeit sind nicht Zustände, unter denen wir leben. Raum und Zeit sind Denkweisen, die wir benutzen“ (Albert Einstein). 
Im Showing, präsentieren die Künstler*innen ihren spannenden spartenübergreifenden Arbeitsprozess zum Thema Zeit. Gemeinsam hinterfragten sie verschiedene Denkweisen über Zeit aus tanz- und musikwissenschaftlicher Sicht, als auch deren alltäglicher und künstlerischer Gebrauch. In praktischer und theoretischer Forschungsarbeit untersuchten sie neue Kommunikationsmöglichkeiten als auch gemeinsame Ausdrucksformen von zeitlichen Qualitäten wie Stress und Langeweile ebenso wie eine mathematische Herangehensweise an die Zeit und deren künstlerische Umsetzung. Im Miteinander und Gegeneinander, geprägt vom gegenseitigen Hören und Sehen, Führen und Folgen und im gemeinsamen Spiel begeben sich die Protagonist*innen in unterschiedliche Qualitäten von Zeit und Bewegung. Mit dieser gemeinsamen Sprache zwischen Tanz und Perkussion sensibilisieren sie die Zuschauer*innen mit dem Ziel, Rhythmus sichtbar und Bewegung hörbar werden zu lassen.


Premiere:
15. Dezember 2022 | Tanztendenz München


Website →

Das Projekt ist gefördert durch den Verband Freie Darstellende Künste Bayern e.V.